13.02.2009


Die heurige Jahreshauptversammlung  der FF - Rossegg fand am Freitag, dem 13. Februar 2009 in den Räumlichkeiten des Rüsthauses statt.    HBI Friedrich Ofner  konnte  die  fast vollzählig erschienen Kameraden der FF - Rossegg, aber auch die Ehrendienstgradträger und die  Feuerwehrjugend, sowie BR Fritz Reinprecht vom Bezirkskommando, ABI Stephan Oswald und  Gerhard Prall vom Grünen Kreuz Steiermark begrüßen. Bürgermeiseter Anton Ruhri wurde durch Vizebürgermeister BM Josef Jöbstl vertreten. 


HBI Friedrich Ofner eröffnete die Sitzung mit einer Gedenkminute für die verstorben unterstützenden Mitglieder. Anschließend berichtete er in seinem ausführlichen Bericht über die zahlreichen Tätigkeiten und die wichtigsten örtlichen und auswärtigen Veranstaltungen des abgelaufen Jahres. Auch das Thema der Fort bzw Weiterbildung der Wehrkameraden an der Feuerwehr und Zivilschutzschule war ein wichtiger Punkt in seinem Bericht. Er bedankte sich bei allen Kameraden die sich Kursen und Fortbildungen unterzogen. Weiters hieß er OFM Ulbing Michael in den Reihen der FF-Rossegg herzlich willkommen.


Umrahmt wurde die Berichte des Kommandanten bzw  anschließend der diversen Ämterführer von einer Powerpoint Präsentation die PFM Wolfgang Klug zusammengestellt hatte.


Es folgte der Bericht von OBI Gerd Grinschgl, der in seinen Ausführungen über die Ausrichtung von  34 Übungen für das Verhalten im technischen Einsatz, Gerätekunde, Löschangriff, Funk  und Erste Hilfe  Maßnahmen berichtete. Insgesamt wurden im Jahr 2008 bei Einsätzen, Übungen, Bewerben,  Ausbildungen und den verschieden Veranstaltungen 7552 Mannstunden für die Bevölkerung aufgewendet!  Wenn man die Gesamtstunden durch die aktiven Feuerwehrmitglieder dividiert kommt man auf beachtliche 19 Arbeitstage zu 8 Stunden die von jedem Feuerwehrmitglied in seiner Freizeit geleistet wurden.


Kassier BM Harald Sarkany gab eine detaillierte Übersicht über die Finanzgebarung im abgelaufenen Rechnungsjahr. Einstimmig wurde nach erfolgter Prüfung der Kassa durch die Kassaprüfer HFM Manfred Deutschmann und HFM Rumpf Gottfried dem Kassier und dem Vorstand die Entlastung erteilt.


Schriftführer OLM d.V. Wolfgang Lesky verlas den Leistungsbericht des  vergangen Jahres und stellte dem den Leistungsbericht des Jahres 2007 gegenüber. Daraus ist zu erkennen, dass gegenüber dem  Jahr 2007 die Stundenanzahl der FF-Rossegg deutlich gesteigert werden konnte.


Atemschutzbeauftragter LM Manfred Trifterer jun. berichtete von zahlreichen Atemschutzübungen und bedankte sich bei seine Geräteträgern für die gute Zusammenarbeit.


Jugendbeauftragter OBI a.D. Ninaus Albert erwähnte die Teilnahme der Feuerwehrjugend am  Jugendleistungsbewerb in Fohnsdorf und am Wissenstest in Stainz. Im abgelaufenen Feuerwehrjahr wurden mit Jugendübungen, Bewerben, Übungen und Veranstaltungen beachtliche 400 Mannstunden mit der Feuerwehrjugend geleistet.


Funkbeauftragter LM Wolf Franz hob in seinem Bericht vor allem das FULA in Bronze das fünf Feuerwehrkameraden ablegten und die Abschnittsübung in Georgsberg als Höhepunkte des abgelaufen Feuerwehrjahres hervor.


Sanitätsbeauftragter HFM Ninaus Ernst berichtete über die Teilnahmen an den Sanitätsübungen und  über die erfolgreiche Ausrichtung eines Erste Hilfe Kurses in Zusammenarbeit mit dem Grünen Kreuz St.Stefan.


Mit dem Bericht  des Seniorenbeauftragter HFM Ofner Fritz sen. über zahlreiche Veranstaltungen der Feuerwehrsenioren wurden die Berichte der Ämterführer abgeschlossen.


Anschließend wurde die neue Hompage der FF-Rossegg „www.ff-rossegg.at“ von PFM Wolfgang Klug präsentiert.


Unter dem Tagesordnungspunkt „Angelobungen/Beförderungen“ wurden JFM Patrik Saurugger und PFM Wolfgang Klug durch das Ablegen der Gelöbnisformel zu Feuerwehrmännern angelobt.


Die drei Oberfeuerwehrmänner Markus Saurugger, Werner Trifterer, Kevin Ninaus wurden jeweils zum Hauptfeuerwehrmann befördert.


BR Fritz Reinprecht hob in seiner Rede den Leistungsbericht der FF-Rossegg sowie die besondere Mischung zwischen Jung und Alt besonders hervor. Er berichtete über Neuigkeiten im Bezirks und Landesfeuerwehrverband und wünschte der FF-Rossegg für das heurige Jahr alles Gute.


ABI Stefan Oswald bedankte sich vor allem für die zahlreichen Einsätze  bei Verkehrsunfällen auf der B76 und lobte die gute Kameradschaftspflege. Weiters bedankte er sich für die Ausrichtung der Abschnittsübung und berichtete über Neuigkeiten im Abschnitt.


Gerhard Prall vom Grünen Kreuz Steiermark lobte die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren des Abschnitts Oberes Stainztal und vor allem mit der FF-Rossegg.


Vizebürgermeister BM Josef Jöbstl überbrachte die Grußworte von Bürgermeister Anton Ruhri lobte besonders die großartigen Leistungen im vergangenen Jahr sowie die gute Kameradschaftspflege in der Feuerwehr.


 HBI Friedrich Ofner bedankte sich bei den Ehrengästen für die durchwegs anerkennenden Worte und lud abschließend alle Anwesenden zu einer Jause die von der Jagdgesellschaft Rossegg zur Verfügung gestellt wurde. Mit einem 3 – fachen „Gut Heil“ wurde die  Jahreshauptversammlung offiziell beendet.


LM Michael Klug

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich



Freiwillige Feuerwehr Rossegg

Rossegg 115

8511 Stainz

kommando@ff-rossegg.at