Nachruf OBI a.D. NINAUS Albert


Am Donnerstag dem 23. April 2015, musste sich die FF-Rossegg schweren Herzens, viel zu früh von ihrem treuen Kameraden OBI Albert Ninaus verabschieden.

Zeit seines Lebens schlug das Herz von OBI Albert Ninaus für die Feuerwehr. Er konnte es gar nicht erwarten endlich alt genug zu sein um der Feuerwehr beizutreten. Am 2.10.1986 war es dann endlich soweit und Alberts Karriere bei der FF Rossegg begann. Zuerst als Jugendfeuerwehrmann, dann als Feuerwehrmann und Ausschussmitglied und schlussendlich als Kommandantstellvertreter unter HBI Josef Bonstingl. In dieser gemeinsamen Amtszeit wurde auch das Rüsthaus Rossegg auf den letzten Stand der Technik gebracht und seiner Bestimmung übergeben. Sein großer Traum war es, Kommandant der FF Rossegg zu werden. Dies war ihm aber aufgrund der Krankheit leider nicht mehr möglich.

Jedoch auch als Ortsjugendbeauftragter und Ausbildner hatte Albert in den letzten Jahren seine Berufung gefunden und er steckte trotz Krankheit sein ganzes Herzblut und seine Fachkompetenz hinein. Überaus stolz war er als sein Sohn Daniel der Feuerwehr beitrat und Tochter Lisa als erste Frau der Feuerwehr Rossegg angelobt wurde.

Die Aus- und Weiterbildung war ihm immer sehr wichtig. So besuchte er regelmäßig Lehrgänge an der Feuerwehr und Zivilschutzschule in Lebring. Weiters erreichte er mit einer Bewerbsgruppe unter seiner Führung das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber und das Technischeleistungsabzeichen in Gold. Im Jahr 2009 errang er sogar das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold welches als Feuerwehrmatura gilt.

Für seine Verdienste wurde Albert Ninaus 2002 mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbands 3. Stufe und 2012 in der 2. Stufe ausgezeichnet. Ebenso war er Träger der Katastrophenhilfsmedaille in Bronze sowie der Medaille für 25 jährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen.

Für Albert war die FF Rossegg mehr als nur ein Hobby und Zeitvertreib. Er hat für die Feuerwehr gelebt. Egal ob Einsätze, Übungen oder Veranstaltungen die das Ortsleben in Rossegg geprägt haben und auch noch immer prägen Albert war immer zur Stelle. Er war trotz seiner Krankheit immer der Erste und der Letzte am Platz. Bei einer Vielzahl an Einsätzen, auch auf der B76, behielt er als Einsatzleiter stets kühlen Kopf um die für alle Beteiligten richtigen Entscheidungen zu treffen. Albert Ninaus war ein Fachmann für schwere Verkehrsunfälle und Personenrettungen aus PKWs. Mit diesem Wissen rettete er zahlreiche Leben und er gab es auch gerne an die Feuerwehrkameraden bei Übungen und Schulungen weiter.

Durch seine besonderen Fähigkeiten, seine Fachkompetenz, aber vor allem seine verbindente und kameradschaftliche menschliche Art, war er weit über Rossegg hinaus beliebt und bekannt.

Für die erbrachten Leistungen in den fast 30 Jahren möchten wir uns nochmal rechtherzlich auf diesem Wege bedanken. Bei den kommenden Feuerwehrtätigkeiten werden wir ihn sicher schmerzlich vermissen. Aber die Familie, die Nachbarn und die Kameraden der FF-Rossegg werden Albert Ninaus immer in bester Erinnerung behalten und sein Andenken und Vermächtnis welches er uns bei jeder Feuerwehrtätigkeit vorgelebt hat, immer ehren und hochhalten.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich



Freiwillige Feuerwehr Rossegg

Rossegg 115

8511 Stainz

kommando@ff-rossegg.at