Am 24. November 2016 um ca 11:30 Uhr wurde die FF Rossegg wieder einmal gemeinsam mit der FF Stainz zu einem "schweren Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf der B76 auf Höhe der Gärtnerei Schacherl - Fahrzeug hat sich überschlagen" alarmiert. Bei der Abfrage des Einsatzbefehles wurde unseren Mitgliedern mitgeteilt, das bereits ein Team des Roten Kreuzes am Einsatzort war. 

 

Aufgrund des dramatischen Einsatzbefehles rückte die FF Rossegg sofort mit dem RLFA2000 zum Unfallort ab. Dort angekommen bot sich den Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung.

Der Lenker eines aus Stainz kommenden PKWs verlor aus bisher unbekannter Ursache in der Kurve der B76 bei der Gärtnerei Schacherl die Kontrolle über sein Fahrzeug und kreuzte die Bundesstraße. Ein entgegenkommender PKW konnte nicht mehr ausweichen und es kam zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der aus Lannach kommende PKW aus der Kurve geschleudert, überschlug sich dabei und kam abseits der B76 in der Böschung zum liegen. Das andere Fahrzeug kam nach einigen Metern des dahinschlitterns mitten auf der Bundesstraße zum stehen. 

 

Die eintreffenden Teams des Roten Kreuzes mit Notarzt und Kommandofahrzeug übernahmen die Versorgung der unbestimmten Grades verletzten Personen. Die Polizei übernam die Absicherung der B76, so konnten sich die Feuerwehren ganz auf die Bergung der Unfallfahrzeuge konzentrieren. 

 

Die FF Stainz barg das Fahrzeug welches Abseits der Straße lag mittels LKWA-Kran, während unsere Mitglieder das andere Fahrzeuge für seinen Abtransport vorbereiteten. Kurz darauf barg das LKWA-Kran auch das andere Fahrzeug.

 

Nachdem die Fahrzeuge abtransportiert waren, reinigten die Feuerwehren die B76 und sammelten die abgefetzten Fahrzeugteile ein. Danach rückten die FF Rossegg und die FF Stainz wieder ins Rüsthaus ein.

 

Auf diesem Wege möchten wir uns bei der FF Stainz sowie allen anderen eingesetzten Blaulichtorganisationen für die perfekte Zusammenarbeit danken!

 

Der Einsatz wurde gegen 13:45 Uhr beendet.

 

 

Eingesetzte Einsatzkräfte:

FF Rossegg mit RLFA2000 und 5 Mann

FF Stainz mit RLFA2000 & LKWA-Kran und 10 Mann

Rotes Kreuz mit 4x RTW, 1x NEF und 1x KDT und 9 Mann

Polizei mit 3 Fahrzeugen und 6 Mann

Praktischer Arzt Dr. Gamillscheg

 

 

Weitere Fotos folgen!